Startseite  =>  Aus dem Schulleben  =>  Klassenfahrt nach Köln

 


Currywurst mit den Kommissaren

Unsere Achtklässer unternahmen zusammen mit Frau Kern und Herrn Spielberger eine Fahrt nach Köln. Das Hostel, in dem wir untergebracht waren, verfügte über sehr schöne Zimmer. Von dort war der Weg nicht weit zur Fußgängerzone und vielen Sehenswürdigkeiten. Selbstverständlich wurde der beeindruckende Kölner Dom besichtigt. 65 Handwerker sind für seine Instandhaltung fest angestellt!

Anschließend brachte Städteführer Jessy den Schülern die Sehenswürdigkeiten der Altstadt näher: Alte Handelshäuser, viele Kneipen, das Denkmal von Tünnes und Schäl, den Kultfiguren Kölns und Einiges mehr.

Einer der zahlreichen Höhepunkte war eine Rast am berühmten „Matrosenkiosk“. Currywurst und Pommes an der Stelle essen, wo sich die Kölner Tatortkommissare nach erfolgreich getaner Arbeit stärken, ist was Besonderes!

Die Tage vergingen schnell, denn Schokoladenmuseum (mit Schokobrunnen und der Möglichkeit, Schokolade selbst zu gestalten!) und Museum Ludwig mit moderner Kunst (viele Werke von Picasso!), Bummel in der Fußgängerzone mit tollen Geschäften und Straßenkünstlern, Rheinpromenade und eine Schifffahrt auf dem Rhein ließen die Zeit vergehen wie im Flug. Am Rhein lockte Viele die Eisenbahnbrücke, um dort am Geländer Liebesschlösser anzubringen.

Voll mit vielen schönen Eindrücken traten die Achtklässer wieder die Heimreise an. Bis jetzt hat noch keiner von ihnen versucht, uns „op Kölsch aanzusprääsche“.
 





Zurück