Startseite  =>  Aus dem Schulleben  =>  Klassenfahrt nach Berlin

 


Berlin! Berlin! Wir fahren nach Berlin!

In den ersten Junitagen machten wir Zehntklässer unsere Abschlussfahrt nach Berlin. Wegen Unwetterschäden an der Bahnstrecke mussten wir auf den Schienenersatzverkehr warten. Nach langer Fahrt kamen wir endlich in Berlin an. Erste Besichtigungen: Potsdamer Platz und Sony Center, Brandenburger Tor und Holocaust-Mahnmal.

Am Dienstag stand eine Stadtrundfahrt an. Wir lernten die wichtigsten Sehenswürdigkeiten kennen wie Checkpoint Charlie, Alexanderplatz, Museumsinsel, Reichstag, die Siegessäule mit der „Goldelse“ und Schloss Bellevue.

Der frühe Vogel fängt den Wurm! Deshalb waren wir am Mittwoch (gefühlt) ab dem Morgengrauen unterwegs zum KaDeWe und zum Bahnhof Zoo, wo der bekannte Film über Christiane F. gedreht wurde.

Nach einer Shopping-Tour und dem Besuch des Pergamonmuseums besichtigten wir das  Reichstagsgebäude. Beim Besuch der Kuppel trafen wir überraschend „unsere“ Bundestagsabgeordnete Frau Anita Schäfer, die sich lange mit uns unterhielt und uns über ihre  Tätigkeit für uns in Berlin informierte.

Auch der Donnerstag stand im Zeichen der großen Politik. Wir besichtigten den Bundesrat und durften da ein Rollenspiel durchführen. Danach erhielten wir eine Führung im Stasigefängnis.

Ein Besuch des Fernsehturms am Alexanderplatz war der letzte Punkt des Tagesprogramms.

Am Freitag informierten wir uns über die Berliner Mauer und in der Ausstellung „Topographie des Terrors“ über die Zeit zwischen Nazipropaganda und Terror.

Total erschöpft vom Besichtigungsprogramm und der brütenden Hitze, aber auch begeistert von Berlin traten wir die Heimreise an.
 








Zurück